Wieviel Zulage bekomme ich für meine Riester Rente?
Allgemeine Informationen

Riester Rente: Die Föderung -
Wann gibt es Zulagen in welcher Höhe?

Die Riester Rente: Zulagen + Förderung

In aller Regel werden Vorsorgeprodukte für die spätere Rente, Monat für Monat aus der eigenen Tasche bezahlt. Seit Einführung der Riester-Rente gibt es die Möglichkeit, eine Förderung, also eine sogenannte staatliche Zulage für die private Altersvorsorge zu bekommen. Voraussetzung hierfür: eine eigene Riester Rente muss abgeschlossen werden.

Diese Zulage wird direkt auf den Vertrag (Riester Rente) überwiesen. Sie wird von staatlicher Seite, dem sog. Zulagenamt, gut geschrieben.

Die Höhe der zu erhaltenden Zulagen kann der Policeneigentümer selbst bestimmen, jedoch gibt es Höchstgrenzen:

im Jahr
für Singles
für Ehegatten mit je einem Riester-Vertrag
pro Kind
2004/2005
76 €
152 €
92 €
2006/2007
114 €
228 €
138 €
ab 2008
154 €
308 €
185 €

Die seit 2008 neuen Regelungen gewähren Eltern eine erhöhte Kinderzulage von 300,- EUR, wenn das betreffende Kind ab dem Jahr 2008 geboren ist. Gleichzeitig wurde für Berufseinsteiger ein weiterer Anreiz für den Abschluss der Riester Rente geschaffen: Eine einmalige Sonderzulage in Höhe von 200,- EUR gewährt der Staat, um den Riester-Vertrag sofort attraktiv zumachen.

Und wie bekomme ich die Zulage für meine Riester Rente... ?

Kostenlosen Riester Vergleich?

Dies bedeutet, dass im Zwei-Jahres-Rhythmus die staatlichen Zulagen der Riester Rente erhöht wurden, die in o.g. maximaler Höhe gut geschrieben werden können. Um den Anreiz einer angemessen hohen Altersvorsorge zu betreiben, hat der Staat die Höhe der Zulage an die Beitragshöhe des Policeneigentümers gekoppelt. Um also die o.g. Zulagen in voller Höhe zu erreichen, ist es notwendig, in diesen Zeiträumen folgende Beiträge zur Riester Rente selbst zu entrichten:

im Jahr
volle o.g. Zulage bei mtl. Eigentbeitrag von:
2004/2005
2% vom Brutto-Gehalt
2006/2007
3% vom Brutto-Gehalt
ab 2008
4% vom Brutto-Gehalt

Ab dem Jahre 2008 ist die sogenannte Riester-Treppe beendet. Die staatliche Förderung bleibt zukünftig bei den letztgenannten Werten.

Eine Veränderung gibt es jedoch: Für jedes Kind, das ab dem 01.01.2008 geboren wurde, wird eine jährliche Förderung für die elterliche Riester Rente in Höhe von 300,- EUR pro Jahr gewährt.

Die Vorzüge der Riester Rente haben zahlreiche Menschen bereits erkannt. So kann man sich doch aufgrund des demographischen Wandels längst schon nicht mehr darauf verlassen, dass die Zahlungen der gesetzlichen Rente ausreichen werden, um den gewohnten Lebensstandard auch im Alter aufrechtzuerhalten. Vielmehr gilt es, bereits in jungen Jahren selbst vorzusorgen und die richtigen Maßnahmen für mehr finanzielle Sicherheit im Alter zu ergreifen. Für Angestellte ist die Riester Rente hierbei die ideale Wahl, denn man profitiert als Versicherungsnehmer von staatlichen Zulagen sowie attraktiven Steuervorteilen. Denn die geleisteten Beiträge in der Ansparphase lassen sich im Rahmen der Steuererklärung als Vorsorgeaufwendungen geltend machen. Ist das Rentenalter erreicht, so sieht die Riester Rente lebenslange Rentenzahlungen vor, doch auch eine Auszahlung von 30 Prozent des angesparten Kapitals in einer Summe ist möglich. Lassen Sie sich die Vorzüge der Riester Rente nicht entgehen und fordern Sie noch heute über unser Online-Formular Ihr persönlich bestes Angebot zur Altersvorsorge an. Die Frage, ob Riester Rente oder Direktversicherung ist damit einfach zu klären. Im besten Fall können Sie Riester Rente online abschließen und zusätzliches Geld sparen. Lassen Sie sich daher Ihre Riester Rente online berechnen. Auch wenn Sie Ihren Riester Rente Anbieter wechseln möchten, finden Sie bei und die passende Lösung.